Chronik des Obst- und Gartenbauverein Elversberg e.V.

Wissenswertes aus 102 Jahren Geschichte des Obst- und Gartenbauvereins Elversberg e.V.

Von 1905 bis ca. 1948-50, waren die Mitglieder überwiegend Hausbesitzer, die ihre Hausgärten landschaftlich nutzten und vorwiegend Gemüseanbau, Kleintier- und Schweinehaltung betrieben. Auch Ziegen und Schafe wurden in den Stallanbauten der Grubenhäuser gehalten.

Beruflich waren die Mitglieder überwiegend Bergleute und Hüttenarbeiter. Sie gehörten der Landwirtschaftskammer des Landes an und wurden als Teilselbstversorger bezeichnet.

1917 machten 18 Mitglieder den Neuanfang und belebten den OGVE
Grund: die Gemeinde stellte dem Verein den gerodeten nördlichen und südlichen Galgenberg zur Belegung und Nutzung von Kleingärten gegen Pachtgebühr zur Verfügung.
Der Besitz von eigens verwalteten Pachtgärten wurde wahrscheinlich deshalb als Gründungsjahr festgehalten.
Geschichtlich entsprach es absolut nicht der Wahrheit denn 1905 war das eigentliche Gründungsjahr das man als gegeben ansehen muss.
Bis in die fünfziger Jahre wurden in den Gärten der Pächter und Mitglieder hauptsächlich Gemüse und Obst angepflanzt. In einigen Gärten auch Rosen und andere Blumenarten.

Ab den 60er Jahren wandelten sich die Gärten in Wochenend- und Freizeitgärten um. Es wurde mehr Wert auf einen blühenden Garten gelegt. Der Gemüseanbau ging stark zurück. Heute sind es Wochenendwohngärten mit hübschen Gartenhäusern in einer gepflegten Gartenanlage, die der Erholung und der Freizeit der Familie dient.

1913 fand die erste Rosen- Obst- und Gemüseschau in Elversberg statt
1924 war die saarländische Rosen und Blumenschau in der Bürgerhalle (Barons Wirtschaft in Elversberg)
1928 folgte die nächste Rosen- und Blumenschau im Saal Schley in der Friedrichsstrasse 1
1947 Neubeginn am 9.3. im Lokal Abel nach dem Krieg
Am Erntedankfest erfolgte die erste Ausstellung von Rosen, Obst und Gemüse in der Turnhalle Elversberg nach dem Kriege.
1948 erhielt des OGVE von der Forstverwaltung St.Ingbert die gerodete Fläche am Bayrischen Wald in Pacht zur Gartennutzung übertragen. Die heutige Anlage Bayrischer Wald 1, 2 und 3.
1952 Teilnahme des OGVE am Festzug 100 Jahre Elversberg mit einem Rosen- und Dahlien - Festwagen reich geschmückt.
1966 legte der Verein den Rosenlehrgarten am unteren Galgenberg an. In späteren Jahren Verlegung an den Galgenbergturm als Rosen und Besuchergarten für Jedermann, der viel Aufwand und Pflege bedurfte.
Dann 2005 die Rückgabe desselben an die Gemeinde.
Die aktiven Mitglieder konnten für die Arbeit im Rosengarten nicht mehr motiviert werden und es entstanden hohe Kosten für den Verein die ohne Sponsor und Mithilfe der Gemeinde nicht erbracht werden konnten.
1969 Am 18.7. Rosen und Blumenschau im katholischen Pfarrheim Elversberg
1970 Am 18.2. wurde die Frauengruppe ins Leben gerufen, als 1. in einem saarländischen Gartenbauverein. Besteht in lockerer Form bis Heute!
1970 Im März dieses Jahres erschien erstmalig das Vereinseigene Informationsblatt "Elversberger Gartenfreund"
1970 Im August wurde das Pachtgelände am alten Friedhof abgesteckt und für Pächter freigegeben. Die heutige Anlage 70 mit 12 Nutzungsgärten! Wasser und Strom wurde in Eigenarbeit in die Gärten verlegt.
1970 Die integrierte Wandergruppe des OGVE führte am 13.9.1970 ihre erste Volkswanderung durch. 19 weitere folgten bis zur Trennung der Sparte 1990.
Eine Neubelebung ab 2002 war nicht erfolgreich.
1971 Die Galgenberg Nutzungsgärten erhielten ihre Wasseranschlüsse
1976 Kreisrosenschau in der Glückaufhalle Elversberg. Ausrichter war der OGVE.
1976 Anlage Schüren war vermessen und wurde den Pächtern (Nutzern) übergeben.
1983 Kreisrosenschau in der Glückaufhalle mit Rosenball und Wahl der Rosenkönigin. 1.Elversberger Rosenkönigin Kerstin Harck
90er. In diesen Jahren fanden im Festzelt am Galgenberg verschiedene Sommerfeste statt, mit Feuerwerk "Turm in Flammen"
1992 75 Jahre Obst- und Gartenbauverein Elversberg im Festzeit auf dem Galgenberg. 3 Tage Jubel, Trubel, Heiterkeit.
2001 bis jetzt erfolgten regelmäßige Basthellkurse für die Frauen zur Tischgestaltung und Dekoration der Jahreshauptversammlungen und der Erntedankfeste statt. Geleitet von Melanie Bartmann
2002 Die erste Vereinsfahrt nach vielen Jahren zum Rosenfest und Rosenkorso in Steinfurt.
2003 Vereinsfahrt ins Elsass nach Obernai und Burg Hochkönigsburg
2003 Teilnahme des OGVE am Festzug zum Saarlandtag in St.Wendel. Mit Nostalgietraktor und Hänger mit dem Wahrzeichen von Elversberg dem originalgetreuen Galgenbergturm.
2003 Teilnahme am Karnevalsumzug in Spiesen mit Traktor und festlich dekoriertem Hänger.
2003 Der 1.Wettbewerb "Schönster Garten des OGVE". 1.Preis Armgard Harck mit der Parzelle 53-54 Galgenberg 2.
2004 Tanz in den Mai mit Livemusik im Vereinslokal "Zum Rosengarten".
2004 Teilnahme am Karnevalsumzug in Spiesen.
2004 Vereinsfahrt nach Trier zum Besuch der "Landesgartenschau Rheinland-Pfalz".
2005 der 2.Wettbewerb "Schönster Garten des OGVE" 1. Preis Christine Hoffmann mit Ihrer Parzelle Galgenberg 3.
2005 Vereinsfahrt ins Elsass nach Saverne (Rosengarten) und Kanalschifffahrt zum Schiffshebewerk Lützelburg.
2006 Jahresfahrt nach Strassburg mit Schifffahrt und Stadtbesichtigung.
2007 Jahresfahrt nach Bingen am Rhein mit Weinprobe
2007 Teilnahme am Elversberger Kindertag
2008 Jahresfahrt nach Gersheim, Orchideenwanderung und Keltische Ausgrabungen Reinheim
2008 Teinahme am Tag der offenen Gartentür vom Landesverband Gartenbau mit 10 Gärten
2008 Teilnahme am Beschfeschd
2008 Erntedankfest zum ersten mal im Kelterhaus mit großer Tombola und Kaffee und Kuchen
2009 Jahresfahrt nach Saarburg, Saarschleifenrundfahrt, Greifvogelpark Saarburg
2009 Sommerfest im Vereinsgarten
2009 Teilnahme am Tag der offenen Gartentür vom Landesverband Gartenbau mit 8 Gärten
2009 Teilnahme am Berschfeschd mit Spießbraten und Kartoffelsalat und vielem mehr
2009 Erntedankfest im Kelterhaus mit Kaffee und Kuchen
2009 Teilnahme am Elversberger Kindertag
2009 Teilnahme am Weihnachtsmarkt
2009 20 Jahre Pachtverlängerung für unsere Nutzgärten bei der Gemeinde und dem Forst
2009 der neue Gartennutzervertrag wir nach zweijähriger Bearbeitung fertiggestellt und an alle Gartennutzer ausgehändigt
2010 Tag der offenen Tür im Kelterhaus mit Vorträgen zum Thema Tomaten, Kompostieren, Hochbeet und Steingarten, Kaffee und Kuchen, Führung durch die Brennerei
2010 Jahresfahrt nach Luxemburg/Vianden mit 2 Bussen, Pumpspeichkraftwerk Vianden, Hofburg Vianden, Stadtbesichtigung
2010 Sommerfest im Vereinsgarten
2010 Teilnahme am Berschfeschd trotz schlechtem Wetter

Startseite - Obst- und Gartenbauverein Elversberg